presserklaerung trainer 001

Bei der Mitgliederversammlung am 26.03.2019 und in den darauf folgenden Presseberichten wurde Kritik am Umgang des neuen Vorstands mit unserem Trainer Peter Hoffmann geäußert.

Diese Kritik ist in sofern berechtigt, dass in meiner Ansprache nur von der Planung mit dem neuen Trainer Nick Janovsky die Rede war, was offenbar als mangelnde Wertschätzung für das derzeitige Trainergespann verstanden wurde.

Dies war von mir nicht beabsichtigt. Dass der gegenteilige Eindruck entstanden ist, tut mir leid.

Peter Hoffmans Verdienste um den Verein sind unbestritten und sollen auch vom Vorstand gewürdigt werden. Er hat als ehemaliger Jugend- und Herrenspieler im Jahr 2003 das Traineramt unter schwierigen Bedingungen übernommen. Mit ihm wurden 4 Aufstiege und 2 Kreispokalsiege erreicht, das ist der größte Erfolg seit der Amateur-Meisterschaft 1956 unter Trainer Erwin Schädler.

Auch wenn der Abstieg aus der Hessenliga so gut wie feststeht, hat die Mannschaft auch 2019 wieder das Pokalfinale erreicht, es kann also noch ein dritter Pokalssieg hinzukommen. Die genannten Verdienste betreffen auch den Co-Trainer Erdo Arnitali, der ebenfalls nach der Saison 2018/2019 ausscheiden wird. Beide Trainer werden am letzten Spieltag eine würdige Verabschiedung erhalten.

Dass nach 16 Jahren erfolgreicher Tätigkeit ein Trainerwechsel erfolgt, hat nichts mit mangelnder Wertschätzung zu tun. Es ist ein wichtiger Schritt, nach einer Zeit der Führungslosigkeit und Krise des Vereins dem neuen Vorstand den Neuanfang zu ermöglichen. Es ist für uns wichtig, in allen Bereichen neue Strukturen zu schaffen, davon kann die 1. Mannschaft nicht ausgenommen sein.

Der Beschluss ist uns nicht leicht gefallen, er stand erst kurz vor der Mitgliederversammlung fest. Er wurde Peter in einem 4 Augengespräch von mir persönlich mitgeteilt, wie sich das gehört.

Neu-Isenburg, den 08.04.2019

Jürgen Holzmann, 1. Vorsitzender


Zum Seitenanfang