Vom 23. bis zum 28. Juli durfte ich die Pfeife im Ausland zücken.

Der Dana Cup in Dänemark gehört mit jährlich über 20.000 Teilnehmer in fast 1000 Mannschaften aus 45 verschiedenen Ländern zu einem der größten Turniere der Welt. Auf ingesamt 59 Plätzen wurden in 19 Altersklassen (B – Boys; G - Girls) die Gewinner ermittelt.

Cirka 300 Schiris aus 30 Nationen sorgen für geregelte Abläufe und pfeifen 2500 Spiele in fünf Tagen. Auch der bekannte Mittelrhein nahm mit seinem Förder- und Perspektivkader am Turnier teil.

Traditionell wurde der Dana Cup am frühen Montagabend mit der durch die Straßen von Hjorring führenden Parade und einer großen Feier im neu renovierten Stadion – Nord Energi Arena - in der Mitte der Stadt eröffnet.

Dienstag standen für mich vier Vorrundenspiele an. Insgesamt war ich in dieser Woche für zehn Spiele angesetzt.
Mit bis zu zehn Gruppen á vier Teams pro Altersklasse qualifizierten sich die zwei besten für die A-Playoffs und die zwei schlechteren für die B-Playoffs und spielten auch dort um den Pott.
Absolutes Highlight für mich war das G17 A-Halbfinale an der Linie mit Beteiligung der Gastgeber Fortuna Hjorring, dessen Frauenmannschaft mehrmals die Woman Champions League gewann, und den späteren Gewinner Viking FK, die schon einige Male beim Dana Cup teilgenommen haben (und das erfolgreich).
Zudem durfte ich auch ein B16 Spiel als Gespannführer leiten Für mich eine neue Erfahrung, da ich mit ausländischen Assistenten arbeiten konnte. Außerdem konnte man dieses Spiel in den Essenshallen und auf dem Center des Turnieres, aber auch auf dem Handy per Livestream verfolgen.

Grundsätzlich war ich mit meinen Spielleitungen mehr als zufrieden, für ein Finale am Samstag hat es aber leider nicht gereicht, die höherklassigen Schiedsrichter hatten da Vorrang (u.a. A-Junioren Bundesliga und dänische, englische, holländische Topschiedsrichter etc.)

Das Pensum von drei bis vier Spielen á 40 bis 50 Minuten pro Tag war anstrengend, zumal bei Temperaturen von über 30 Grad. Mit einem Besuch zum Strand, der in unmittelbarer Nähe war, konnte ich aber auch das sonnige Wetter genießen.

Dies war bereits meine zweite Teilnahme am Dana Cup und war daher nicht mehr so überrascht. Das Turnier ist bestens organisiert, von eigenem Busshuttle, Verpflegung bis zur Massage – und das alles kostenlos!
Für Schiedsrichter und Trainer eine Empfehlung!

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an den Fotografen Konstantin Ilic, der einige tolle Momente bildlich festgehalten hat.

Mit sportlichen Grüßen

Stefan Vaskov
Spvgg. 03 Neu-Isenburg

Einlaufkind mit Schal Eröffnungsfeier
Eröffnungsfeier im Stadion - Kopie
Eröffnungsfeier
Stefan erkennt Abseits
Spielnachbereitung G17 Halbfinale im Zelt - Kopie
Spielvorbereitung 1. Spiel
Gespannführer in rot
  • Einlaufkind mit Schal Eröffnungsfeier
  • Eröffnungsfeier im Stadion - Kopie
  • Eröffnungsfeier
  • Stefan erkennt Abseits
  • Spielnachbereitung G17 Halbfinale im Zelt - Kopie
  • Spielvorbereitung 1. Spiel
  • Gespannführer in rot

  • Zum Seitenanfang