Bei nasskaltem und regnerischem Wetter trat unsere G1 bei ihrem heutigen Heimspiel gegen die SG Wiking 03 Offenbach im Sportpark an. Leider hatten wir einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften, so dass wir nur mit 8 Spielern antreten konnten.

Pünktlich um 10.00 Uhr begann das Spiel. Die zu Beginn physisch stärker wirkenden Gäste hatten offensichtlich die Absicht unsere G1 in der eigenen Hälfte festzusetzen. Dies gelang ihnen auch in den ersten zehn Minuten recht gut. Was ihnen allerdings glücklicherweise nicht gelang, war ein erfolgreicher Torabschluss. Immer wieder scheiterten sie an unserem sehr stark agierenden Torwart Arthur, zu dem heute auch der Spitznamen „grüne Mütze“ gepasst hätte.

Aber auch unsere Mannschaft hatte die Gelegenheit nach vorne zu spielen. Dabei verpasste es Camine leider eine sehr gute Chance für uns zu nutzen. Nachdem die erste Angriffswelle der Gäste hervorragend verteidigt werden konnte, nahm unsere G1 dann das Spiel immer mehr in die Hand und spielte zunehmend besser auf das Tor der Wikings. Zum Ende der ersten Hälfte spielte sich Liam wirklich sehenswert auf der rechten Seite bis zur Grundlinie des Gegners durch. Dort schaffte er es gleich vier Spieler der Wikings aussteigen zu lassen und durch viele Beine des Gegners vor das freie Tor zu passen. Leider stand dort von uns keiner bereit um zum wichtigen 1:0 einzunetzen. Beide Mannschaften waren etwa gleich stark und kämpften verbissen um das erste Tor, was zu einem wirklich sehenswerten Spiel mit einigen Tormöglichkeiten führte. Zur Halbzeit konnten wir es besonders grüner Mütze verdanken, dass das 0:0 stand. In der Pause konnte man durch Gespräche des Gegners deutlich hören, dass sie durch unserem Torwart völlig demoralisiert wurden.
Die zweite Halbzeit verlief so, wie die erste aufgehört hatte. Allerdings konnte man nun ein leichtes Übergewicht unserer G1 erkennen. Es kam zu deutlich mehr Schüssen auf das Tor des Gegners. Und dadurch auch bedingt zu einigen Eckstößen. Die krankheitsbedingt fehlenden Mitspieler der 03er konnten leider nicht wirklich kompensiert werden, da es sich dabei unter anderen um unsere zwei gefährlichsten Torschützen handelte. Dennoch haben unsere Jungs nicht aufgegeben. Und so gelang ihnen doch in der Mitte der zweiten Halbzeit der glückliche aber aufgrund des sehr intensiven Spiels verdiente Treffer zum 1:0. Wieder einmal gelang es Liam sich auf der rechten Seite bis zur Torauslinie gekonnt durchzusetzen. Diesmal passte er durch die vielen gegnerischen Füße nicht zu einem Mitspieler vor dem Tor sondern schoss direkt. Der Ball kullerte nach einem Abpraller vom Gegner ins Tor, aber egal, wir lagen nun in Führung. Der Rest des Spiels war weiterhin von vielen harten Kämpfen beider Mannschaften um den Ball geprägt. Die Wikings aber hatten trotz ihrer physisch starken Spieler nicht mehr die Moral um ins Spiel zurückzufinden. So trennte man sich nach zweimal 20 Minuten mit 1:0.
Beim obligatorischen Elfmeterschießen nach dem Spiel gewann unsere G1 auch dieses mit 8:5 Toren.
Pünktlich zu Karnevalbeginn um 11.11 Uhr waren alle wieder auf dem Heimweg.

Mannschaft: Arthur (TW), Benedikt, Camine, Eferem, Elia, Ken, Liam und Tim
Tor (-e): Liam

Autor:Salvatore Caruso 


Zum Seitenanfang