Am 02. und 03. Juni 2018 konnten über dreihundert teilnehmende Kinder aus der Region schon mal WM-Luft bei der Mini-WM der F-Junioren beim FC Viktoria 09 Urberach schnuppern.

32 Mannschaften schlüpften per Losverfahren in das Trikot einer der teilnehmenden Nationen und so vertraten unsere Jungs der F4 von Trainer Jörg Walter „das Land der aufgehenden Sonne“ > JAPAN.

Am Samstag fand das erste Spiel gegen Kolumbien (FV Eppertshausen) statt.
Starke Kolumbianer machten es der Japanischen Abwehr ordentlich schwer, aber das Quäntchen Glück war auf unserer Seite und so endete die Partie 0:0 Unentschieden.
Danach war erst mal kurzes Durchatmen angesagt, denn die Eröffnungsfeier und der offizielle Einzug aller 32 Nationen stand auf dem Plan. Mit Fahnen, 32 Nationalhymnen und vielen buntkostümierten Fans aus aller Herren Länder wurden die Teams herzlich begrüßt.

Die nächste Paarung in unserer Gruppe lautete dann Japan gegen Senegal (DJK Vikt. Dieburg) und hier waren wir deutlich überlegen und siegten durch ein verdientes Tor von Maximilian Raab mit 1:0.
Im letzten Gruppenspiel standen sich dann Japan gegen Polen (SGK Bad Homburg) gegenüber und in einer sehr ausgeglichenen Partie gab es am Ende ein gerechtes 0:0.
Die Ergebnisse aus diesen 3 Spielen langte Japan für den Sieg in der Gruppe H und damit war der Einzug ins Achtelfinale für Sonntag gesichert.

Das Trikot konnten dann am frühen Nachmittag, bei den doch mehr als sommerlichen Temperaturen, endlich gegen die Badehose getauscht werden und der gemütliche Teil des Turniers wurde eingeläutet.
8 kleine „Japaner“ bauten am frühen Abend mit Ihren Eltern und Geschwistern die Zelte auf dem Sportplatz bei FC Viktoria 09 Urberach auf. Es wurde Pizza bestellt, die Erwachsenen spielten „Latten schießen“ und die Kids hatten Ihren Spaß auf dem Spielpatz, mit dem Rasensprenger und wie sollte es anders sein...beim Fußball spielen.
Gegen 23 Uhr krabbelten alle in ihre Zelte und träumten vom großen Weltpokal.

Am Sonntag gab es ab 8 Uhr ein gemeinsames Frühstück für die tapferen Zeltschläfer und um 10 Uhr stand das erste Achtelfinale an: Japan gegen Tunesien (TG 75 Darmstadt), welches leider sehr deutlich 0:3 verloren wurde, da die übernächtigten Japaner überhaupt nicht ins Spiel fanden.

Im nächsten Spiel (Viertelfinale für Platz 9 bis 16) mussten wir uns gegen Serbien (FCA Darmstadt) beweisen.
Es gab auf beiden Seiten diverse Torchancen und Möglichkeiten, aber Japan konnte in der Schlussphase mit einem gelungenen Konter von Alessio Ajola das Siegtor zum 1:0 erzielen.

Im Halbfinale für Platz 13 bis 16 trafen wir nun unseren ersten Gegner Kolumbien (FV Eppertshausen) wieder. Genau wie die erste Begegnung beider Teams, endetet auch das 2. Spiel innerhalb der regulären Spielzeit mit einem 0:0 Unentschieden.
Jetzt zählten die Nerven beim Siebenmeterschießen, die unsere Jungs leider nicht hatten.
Da unser eigentlicher Keeper auch noch verletzungsbedingt aufhören mussten, ging das Spiel 4:0 für Kolumbien nach Siebenmeterschießen aus.

In unserem letzten Spiel des Turniers ging es um Platz 15 gegen Australien (JFV Seligenstadt-Zellh.-K.-Welzh.). Australien lag schnell 1:0 in Führung, aber Japan gab nochmal alles. In unserem besten Spiel des Tages erzielten die Jungs mit viel Biss und Einsatz durch ein Tor von Alessio Ajola den 1:1 Ausgleich.
Leider war eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters kurz vor Spielende ausschlaggebend für das abschließende Ergebnis. Durch einen direkten Freistoß, der eigentlich ein Schiedsrichterball gewesen wäre, erzielte Australien das 2:1 und sicherte sich damit Platz 15. Japan erreichte somit Platz 16 (von 32 Mannschaften) und mit einer schönen Abschlussfeier ging ein tolles Wochenende bei Freunden zu Ende.

Mit einem kleinen Pokal in der Hand, vielen Eindrücken und genauso vielen Mückenstichen schliefen die kleinen Japaner schon im Auto auf dem Weg nach Neu-Isenburg ein und träumten mit Sicherheit schon wieder vom nächsten großen WM-Pokal, der diesmal übrigens an die Kicker aus Südkorea (SV Viktoria Preußen Ffm.) ging.

Ein dickes DANKE SCHÖN geht an den FC Viktoria 09 Urberach für ein super Turnier!

Für Japan spielten:
Alessio Ajola, Paul Walter, Maximilian Raab, Yosef Fessahaye, Yusuf Akdag, Liam Bodman, Rubin Santosh (TW), Dawid Tylinski, Arne Gerhards, Luis Hannemann und Darian Jakovljevic.

Bild2 Mini WM

Bild Mini WM


Zum Seitenanfang