Gleich an zwei Fußballevents nahm unsere F2 am vergangenen Wochenende teil und dominierte dabei beide Veranstaltungen.
Am Samstag (03.11.) bestritt unsere F2 ein Auswärts-Ligaspiel in der ersten Kreisklasse gegen die TSG Neu-Isenburg. In einem schönen Spiel gegen einen offensichtlich stark beeindruckten Gegner konnten die Zuschauer gleich 11 Tore bestaunen. Mit einem 9:2 besiegten unsere 03er den Stadtrivalen wobei sich dabei die Torschützen Elia (4x), Essey (1x) und Ken (3x) munter abwechselten. Neben den Torschützen nahmen außerdem Matej im Tor, Benedikt, Eliot, Jonas und Tim am Spiel teil. Wieder einmal mehr vertrat Matej unseren Stammtorwart Arthur (Handverletzung), der dabei immer stärker wird und damit ein großer Rückhalt für die Mannschaft ist.
Am Sonntag (04.11.) fuhr die F2 zu einem Trainingsturnier nach Frankfurt Höchst. Als eine von 6 Mannschaften spielten sie in einem Jeder-gegen-Jeden-Turnier fünf Spiele à 13 Minuten gegen unterschiedlich starke Mannschaften. Aufgrund des späten Turnierbeginns waren unsere Jungs von Anfang an ausgeschlafen und dominierten das Turnier von Beginn an.
Das erste Spiel gegen die Viktoria Kelsterbach gewannen unsere Rowdies mit einem 1:0, wobei ein wirklich sehenswertes Tor mit dem Schlusspfiff zum 2:0 nicht mehr zählte. Das Spiel begann stark umkämpft. Die Mannschaften waren etwa gleich stark und noch etwas unsicher. Nach unserem Treffer zum 1:0 durch Elia in der 10. Spielminute wurde unser Gegner aber weiter verunsichert und die Lockerheit zog wieder in unsere Mannschaft ein. Das nicht gegebene Tor wurde toll von Tim eingeleitet. Er fing einen Abschlag vom Gegner ab und spielte ihn hoch rechts die Linie entlang zu Essey. Dieser leitete den hohen Ball per Kopf zum freistehenden Elia in die Mitte weiter der dann nur noch einzuschieben brauchte. Echt klasse gespielt.
Im nächsten Spiel ging es dann gegen die SG Höchst (F2/2). Der Gegner wurde förmlich an die Wand gespielt und konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Nachdem Elia gleich in der ersten Minute eine 1000%-Chance vergab, konnte Ken in der zweiten Minute bereits das 1:0 für sich verbuchen. Dabei profitierte er von einer Duselei des Torwartes. Dann konnte Elia das 2:0 und das 3:0 verwandeln bevor Paul das 4:0 und Ken zum 5:0 Endstand verwandelten.
Eine Besonderheit stellte das dritte Spiel dar. Der Gegner war eine chinesische Mannschaft aus Frankfurt (CQ China). Sie hatten die vorangegangenen Spiele stark gewonnen und dabei durch sehr schöne Passkombinationen geglänzt. Dass dies auch unsere 03er beeindruckte sah man zu Spielbeginn. Beide Mannschaften standen mit einer gehörigen Portion gegenseitigem Respekt gegenüber. So startete das Spiel sehr schwer und unsere 03er standen leicht unter Druck in der eigenen Hälfte. In der dritten Minute gelang es aber unseren Jungs den Gegner zu schocken. Ein schnell gespielter Ball vom Torwart auf Tim und eine gezielte Flanke auf die Strafraumgrenze zu Elia führte eiskalt zum 1:0. Jetzt war der Gegner völlig eingeschüchtert, so dass Ken in der 6. Minute zum 2:0 und kurz darauf Paul zum 3:0 erhöhen konnten. Das 4:0 war wieder einmal sehenswert. Alle Spieler standen bei einer Ecke von Paul vor dem Tor des Gegners. Intelligent passte Paul auf Essey, der im Rückraum wartete und den Ball von hinten heraus unhaltbar ins Tor ballerte. Kurz vor Ende erhöhte dann noch Alper zum Endstand von 5:0.
Im vorletzten Spiel gegen die SG Höchst (F2/1) setzte unsere Mannschaft wieder auf sehr frühes Gegenpressing. Das 1:0 fiel dann in letzter Konsequenz für uns in der 3. Spielminute (Tim). Leider konnten einige Torchancen in der Folge nicht genutzt werden, so dass das 2:0 erst in der 9. Minute durch Paul geschossen werden konnte. Den Endstand von 3:0 markierte Paul ebenfalls nach einer Ecke.
Die Kräfte und die Konzentration unseres Nachwuchses ließen dann im letzten Spiel sichtlich nach. Gegen die SG Höchst (F1) konnte man in einem kämpferischen hin und her nur ein 0:0 mitnehmen. Der Gegner war natürlich körperlich robuster aber technisch nicht unbedingt besser, so dass man mit frischen Kräften durchaus hätte gewinnen können. Zwar konnten einige Chancen herausgespielt werden, doch war der gegnerische Torwart, gerade mit Fernschüssen, nicht so leicht zu überwinden.
Dennoch beendete man dieses sehr kurzfristig angesetzte Trainingsturnier erstplatziert.
Auch hier geht wieder unser herzlicher Dank an den Veranstalter und die Bewirtung. Ein ganz besonderer Dank geht aber an den Turnierleiter für die hervorragende Arbeit, der nebenbei auch noch sehr souverän (außer bei eignen Spielen) die Schiedsrichterfunktion übernahm.
Mannschaft beim Turnier: Matej (TW), Alper, Elia, Eliot, Essey, Ken, Paul und Tim

 


Zum Seitenanfang