News D 2

Bereits am 24.11. trat die D2 beim SC Steinberg in Dietzenbach an. Gespielt werden sollte auf Hartplatz ohne Tornetze! Der angesetzte Schiri ein "alter Hase" konnte den Gastgeber jedoch davon überzeugen die Tore entsprechend mit Netze bereitzustellen.

Gemäß Verbandssatzung wäre es wohl zulässig ohne Tornetze zu spielen. Zum Glück blieb dies allen Beteiligten bei den schlechten Witterungsverhältnisse erspart. Im Dauerregen von Dietzenbach kam kein gutes Spiel zustande.

Ein deutliches Plus an Tormöglichkeiten war dennoch ganz klar auf Neu-Isenburger Seite zu verzeichnen. Bis auf die Haut klatschnass gingen die Mannschaften in die Pause.

Am Mittwochabend den 15.11.2017 war unsere D2 zu Gast bei Kickers Obertshausen.  Bei Flutlicht und einstelligen Temperaturen kamen die 03er Jungs gut ins Spiel. Schöne Spielkombinationen waren zu sehen, doch bei der gut stehenden Abwehrkette der Gegner und dem hervorragenden Torwart wollte das Runde nicht ins Eckige.
Doch nach einem tollen Spielzug verwandelte Paul Stein aus 16m einen sehenswerten Treffer direkt in den Winkel..
Weitere gute Einschussmöglichkeiten wurden liegengelassen und so ging die Neu-Isenburger Mannschaft lediglich mit einem 1:0 Vorsprung in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit die 03er weiter spielbestimmend. Einen der wenigen Gegenstöße Konnte unserer Abwehr nur durch ein Foulspiel unterbinden.

d2_djk.sparta.buergel.002
d2_djk.sparta.buergel.003
d2_djk.sparta.buergel.004
d2_djk.sparta.buergel.005
d2_djk.sparta.buergel.006
d2_djk.sparta.buergel.007
d2_djk.sparta.buergel.008
d2_djk.sparta.buergel.009
d2_djk.sparta.buergel.010
d2_djk.sparta.buergel.011
d2_djk.sparta.buergel.012
d2_djk.sparta.buergel.013
d2_djk.sparta.buergel.014
d2_djk.sparta.buergel.015
d2_djk.sparta.buergel.016
d2_djk.sparta.buergel.017
d2_djk.sparta.buergel.018
d2_djk.sparta.buergel.019
d2_djk.sparta.buergel.020
d2_djk.sparta.buergel.021
d2_djk.sparta.buergel.022
d2_djk.sparta.buergel.023
d2_djk.sparta.buergel.024
d2_djk.sparta.buergel.025
d2_djk.sparta.buergel.026
d2_djk.sparta.buergel.027
d2_djk.sparta.buergel.028
d2_djk.sparta.buergel.029
d2_djk.sparta.buergel.030
d2_djk.sparta.buergel.031
d2_djk.sparta.buergel.032
d2_djk.sparta.buergel.033
d2_djk.sparta.buergel.034
d2_djk.sparta.buergel.035
d2_djk.sparta.buergel.036
d2_djk.sparta.buergel.037
d2_djk.sparta.buergel.038
d2_djk.sparta.buergel.039
d2_djk.sparta.buergel.040
d2_djk.sparta.buergel.041
d2_djk.sparta.buergel.042
d2_djk.sparta.buergel.043
d2_djk.sparta.buergel.044
d2_djk.sparta.buergel.045
Mario Eggert
  • d2_djk.sparta.buergel.002
  • d2_djk.sparta.buergel.003
  • d2_djk.sparta.buergel.004
  • d2_djk.sparta.buergel.005
  • d2_djk.sparta.buergel.006
  • d2_djk.sparta.buergel.007
  • d2_djk.sparta.buergel.008
  • d2_djk.sparta.buergel.009
  • d2_djk.sparta.buergel.010
  • d2_djk.sparta.buergel.011
  • d2_djk.sparta.buergel.012
  • d2_djk.sparta.buergel.013
  • d2_djk.sparta.buergel.014
  • d2_djk.sparta.buergel.015
  • d2_djk.sparta.buergel.016
  • d2_djk.sparta.buergel.017
  • d2_djk.sparta.buergel.018
  • d2_djk.sparta.buergel.019
  • d2_djk.sparta.buergel.020
  • d2_djk.sparta.buergel.021
  • d2_djk.sparta.buergel.022
  • d2_djk.sparta.buergel.023
  • d2_djk.sparta.buergel.024
  • d2_djk.sparta.buergel.025
  • d2_djk.sparta.buergel.026
  • d2_djk.sparta.buergel.027
  • d2_djk.sparta.buergel.028
  • d2_djk.sparta.buergel.029
  • d2_djk.sparta.buergel.030
  • d2_djk.sparta.buergel.031
  • d2_djk.sparta.buergel.032
  • d2_djk.sparta.buergel.033
  • d2_djk.sparta.buergel.034
  • d2_djk.sparta.buergel.035
  • d2_djk.sparta.buergel.036
  • d2_djk.sparta.buergel.037
  • d2_djk.sparta.buergel.038
  • d2_djk.sparta.buergel.039
  • d2_djk.sparta.buergel.040
  • d2_djk.sparta.buergel.041
  • d2_djk.sparta.buergel.042
  • d2_djk.sparta.buergel.043
  • d2_djk.sparta.buergel.044
  • d2_djk.sparta.buergel.045
  • Mario Eggert
  • Ein ereignisreiches Wochenende hatte unsere alte D2 / neue D1 hinter sich.

    Zuerst stand die Saisonabschlussfahrt der alten D2 in den Holiday Park nach Hassloch an. Bei idealem Wetter hatten die Spieler und auch die
    zahlreichen mitfahrenden Eltern reichlich Spaß. Egal ob Achterbahn, Free-Fall-Tower oder Donnerfluss, alle Attraktionen wurden ausgiebig
    genutzt. Glücklich und zufrieden ging es nach acht Stunden Holiday Park nach Hause um am nächsten Morgen für das Turnier „Junior Adler“ am
    Riederwald fit zu sein. Hier war dann auch schon der ein oder andere neue Spieler dabei. Die Gruppenphase dominierten wir deutlich, so dass
    es als Gruppensieger in das Viertelfinale ging. Hier ließen wir dem Gegner keine Chance und zogen mit einem 6:0 Sieg in das Halbfinale ein.
    Auch dieses Spiel gewannen wir deutlich mit 3:0. Im Finale standen sich dann die beiden besten Mannschaften des Turniers gegenüber. In der ausgeglichen Partei erzielte nach Vorarbeit des an diesem Tage
    überragenden Hiabel unser Kapitan Benni den 1:0 Siegtreffer. Ein Kompliment an die Mannschaft für diese tolle Turnierleistung und den damit verbundenen Turniersieg. Als Siegprämie bekam die Mannschaft
    Freikarten für ein Heimspiel der Frankfurter Eintracht, einen Siegerpokal und für jeden Spieler eine Medaille.

    D2 Holiday Park1

    Turniersieger1

    Autor und Bilder: Klaus Behr

    mit einem 3:3 Unentschieden gegen den VFB Offenbach behauptete unsere D2 den dritten Tabellenplatz. Der Gegner hatte einige Spieler dabei, die uns körperlich turmhoch überlegen waren, insbesondere deren Nummer 11 konnten wir nie in den Griff bekommen, was am zaghaften Defensivverhalten und an krassen Stellungsfehlern lag.
    Bereits in der ersten Minute konnten wir in Führung gehen, hier half der gegnerische Torwart kräftig mit, der einen eigentlich harmlosen Schuss von Ibrahim passieren ließ. In der Folge drückte der VFB auf unser Tor, jedoch konnte sich unser Gasttorwart aus der E1 mit guten Paraden auszeichnen. Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff hielt die Führung, ehe der überragende VFB Spieler zum 1:1 ausgleichen konnte, was auch das Halbzeitergebnis darstellte. In der Halbzeitansprache wurden die Fehler im Defensivverhalten angesprochen, leider änderte sich in der zweiten Hälfte trotzdem nichts. Immer wieder brachen die VFB Spieler durch und unsere Spieler waren staunende Zuschauer, daher konnte der VFB mit 3:1 in Führung gehen. Wer nun glaubte, dass das Spiel entschieden war, täuschte sich jedoch - es wurden die Stürmer 2 und später auch 3 eingewechselt. Circa 10 Minuten vor Schluss glückte der 3:2 Anschlusstreffer durch Luca. In der dramatischen Schlussphase war es dann Lenny vorbehalten den 3:3 Ausgleich zu erzielen.
    Endlich belohnten sich mal unsere Spieler für den unermüdlichen Einsatz.

    Mit sportlichen Grüßen

    Klaus Behr

    2:1 für die SG Egelsbach lautete am Ende das Ergebnis. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit leichten Vorteilen auf der Egelsbacher Seite. In der chancenarmen ersten Halbzeit fiel Sekunden vor dem Halbzeitpfiff der 1:0 Führungstreffer für Egelsbach, hier sah die Hintermannschaft, die auf die etatmäßige Innenverteidigerin, die bei der D1 aushelfen musste, nicht gut aus. In der Halbzeit nahmen wir uns vor endlich aggressiver zu spielen. In der Tat kamen wir besser in die Partie. Folgerichtig kamen wir zum 1:1 Ausgleich durch Hiabel, der übrigens schön heraus gespielt wurde. Leider hielt die Freude nur kurz, nach einem schweren Stellungsfehler gelang der SGE der 2:1 Führungstreffer. In der Folge warfen wir alles nach vorn, ein dritter Stürmer wurde eingewechselt. 

    Mit einem 4:0 Sieg im Derby gegen die TSG Neu-Isenburg konnte die 0:2 Hinspielniederlage mehr als wettgemacht werden. Gegen die komplett jahrgangsältere Mannschaft der TSG gelang es uns insbesondere in der ersten Hälfte kämpferisch und in Ansätzen auch spielerisch zu überzeugen. Zur Halbzeit stand es dann auch verdientermaßen 2:0. Nach der Pause wurde die TSG stärker und konnte Druck auf unser Tor aufbauen, jedoch hielt unser Torwart Louis den Kasten mit einigen Paraden sauber. 

    Nach den schwachen Ergebnissen in den vergangenen Spielen konnte endlich wieder ein Dreier für die D2 eingefahren werden. Auf glitschigem Rasen nach stundenlangen Regenfällen gewann die D2 hochverdient mit 3:1. Wie immer war aber auch heute die Torchancenverwertung katastrophal, beste Chancen wurden liegengelassen, sei es, dass alleine vorm gegnerischen Torwart der Ball zu weit vorgelegt wurde, einmal wurde gar das leere Tor verfehlt. Immerhin war das 1:0 durch Jonas ein überlegter Treffer, aber beim 2:0 musste der Gegner schon tüchtig mithelfen, als ein Schuss von Boris noch unhaltbar abgefälscht wurde.

    Vor dem Anpfiff stellte sich erstmal die Frage, wieviele Spieler dieses Mal nicht zur Verfügung stehen: Sind es 1? 2? 3? Am Ende waren es dann 5 Spieler die fehlten bei einem Kader von 12 Spielern! Also mussten wir aus den anderen D-Jugendmannschaften die Spieler zusammen suchen. Dann erschien auch kein Schiedsrichter, so dass ein Zuschauer der Rosenhöhe einspringen musste, der seine Sache im Großen und Ganzen recht ordentlich erledigte. Im Spiel hatten wir dieses Mal die körperlichen Vorteile auf unserer Seite, technisch waren die Spieler der Rosenhöhe aber doch deutlich besser, bei uns versprangen viele Bälle, der Zug nach vorne fehlte total, so dass wir nur durch Weitschüsse gefährlich werden konnten.

    Zum Seitenanfang