SpVgg.03 Neu-Isenburg U15 – JSK Rodgau 4:2(2:0)

Die U15 der SpVgg.03 Neu-Isenburg absolvierte ihr letztes Testspiel gegen den Ligakonkurrenten JSK Rodgau. Bereits nach 10 Sekunden der erste Torschuss durch Till Gardenier, doch der Schuss wurde im letzten Moment noch abgeblockt. Die 03 spielten in der Anfangsphase sehr druckvoll und konzentriert und gingen in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Romeo Kulick zog auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte mit Ball einen Sprint an bis tief in die gegnerische Hälfte, spielte quer auf Keano Castiglione und der sah den freien Servet Eren der den Ball platziert im Tor unterbrachte. Nur zwei Minuten später die nächste Großchance für die Isenburger. Geraldine Winterstein spielte einen diagonalen Ball genau in den Lauf von Servet Eren und dessen Schuss ging knapp am Tor vorbei. In der 19. Minute hatten die Gäste ihre erste Chance, doch Torwart Sebastian Horn war zur Stelle und wehrte den Ball ab. Die Isenburger spielten weiter nach vorne und in der 24. Minute traf Teo Lovric den Pfosten. Das hochverdiente 2:0 fiel in der 29. Minute, nach einem schnellen Angriff über die linke Seite spielte Servet Eren den Ball genau in den Lauf von Till Gardenier und der vollendete zum 2:0. Nachdem zur Pause auf einigen Positionen umgestellt wurde, standen die 03er in den ersten 10 Minuten nach dem Seitenwechsel zu tief und Rodgau kam besser ins Spiel. In der 44. Minute war es ein schnell vorgetragener Konter der Isenburger der das 3:0 durch Servet Eren brachte. Nur zwei Minuten später aber konnte Rodgau durch einen Freistoß auf 3:1 verkürzen. Den alten drei Tore Abstand stellte Roham El Harake in der 52. Minute her, als er nach einem Eckstoß von Till Gardenier mit dem Kopf zur Stelle war. Den Schlusspunkt setzten die Gäste in der 56. Minute, nachdem Torwart Sebastian Horn einen Schuss nach vorne abprallen lies, war ein Rodgauer Stürmer zur Stelle und erzielte das 4:2. Heute hat man gerade in der ersten Halbzeit gesehen zu was das Team in der Lage ist. Läuferisch und spielerisch waren die 03er dem Gegner klar überlegen, so das Fazit der Trainer. Am kommenden Samstag geht es in der 1. Runde des Kreispokals im Derby bei der TSG Neu-Isenburg endlich los und die 03er sind dafür gut gerüstet.


Es spielten: Sebastian Horn, Josip Milic, Marcel Marcuccio, Boris Tatomirovic, Geraldine Winterstein, Luca, Scinardo, Keano Castiglione, Till Gardenier, Teo Lovric, Romeo Kulick, Servet Eren, Luca Mazza, Roham El Harake, Ilias Firisse, Arina Wiediger, Lennart Senff.


Autor: Michael Breidert


Zum Seitenanfang