Bereits zwei Tage nach dem Testspiel gegen die SG Rosenhöhe stand das nächste Testspiel gegen die SKG Rumpenheim auf dem Programm. Gleich in der 1. Minute gingen die Gäste in Führung. Die 03er waren gedanklich wohl noch in der Kabine. In der 5. Minute dann eine Gelegenheit für die Isenburger. Stürmer Marcel Marcuccio holte den Ball in der eigenen Hälfte ab und setzte sich auf der rechten Seite durch. Seine Flanke landete bei Jonas Deisenroth und dessen Schuss ging knapp am Tor vorbei. Dies war auch die einzige Gelegenheit in der ersten Halbzeit für die 03er. In der 18. Minute das 2:0 für Rumpenheim durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern. Kurz vor dem Seitenwechsel wurden die Isenburger nochmal klassisch ausgekontert und das 0:3 zur Pause war auch völlig verdient. Die 03er hatten keine Bindung zum Spiel. Nach einer deutlichen Ansprache der Trainer würde das Spiel der Isenburger besser. In der 57. Minute dann sogar das 0:4 wieder durch einen schnellen Konter der Rumpenheimer. Nun hatten auch die 03er endlich einige Möglichkeiten und in der 65. Minute erzielte Maximilian Zuschlag den Anschlusstreffer zum 1:4. Ein weiterer einfacher Ballverlust im Zentrum ermöglichte den Gästen den Treffer zum 1:5. Den Schlusspunkt setze Boris Tatomirovic in der 2. Minute der Nachspielzeit, als er den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts im Tor unterbrachte. Alles in allem hatten wir heute schwere Beine vom Spiel am Donnerstag und die Einstellung hat gerade in der 1. Halbzeit nicht gepasst, so das Resümee der Trainer.

Es spielten: Josip Kobas, Marcel Marcuccio, Boris Tatomirovic, Geraldine Winterstein, Keano Castiglione, Leon Koch, Till Gardenier, Romeo Kulick, Roham El Harake, Jonas Deisenroth, Maximilian Zuschlag, Luca Mazza, Max Rizzo, Teo Lovric.

Autor: Michael Breidert


Zum Seitenanfang