Auch im zweiten Turnier unter der neuen Führung von Nicola Pelazza und Lino Siermann,
konnte die D1 erneut als Turniersieger nach Hause fahren. Am Sonntag den 13.1 bestritt die D1 das gut besetzte Hallenturnier der DJK-SG 1929 Zeilsheim.
In der Gruppenphase traf unsere Mannschaft auf den Gastgeber und hatte so die Ehre das Turnier zu eröffnen. Dort setzten sich unsere Jungs mit einem fulminantem 4:0 gegen den Gastgeber durch. Im zweiten Gruppenspiel traf unsere Mannschaft auf die JFV Groß-Umstadt und konnte die Leistung aus dem ersten Gruppenspiel, mit einem 2:0 Sieg, bestätigen. Dadurch war der Einzug ins Halbfinale vorzeitig gesichert.
Im letzten Gruppenspiel traf man auf den späteren Finalgegner den 1. FC-TSG Königstein. Unsere Jungs fanden nur schwer ins Spiel und waren den spielstarken Königsteinern klar unterlegen und verloren das Spiel mit 0:3.


Somit endete die Gruppenphase für unser Team mit dem zweiten Tabellenplatz.
Unsere Mannschaft traf im Halbfinale auf die SG Rosenhöhe und somit kam es zu einem kleine Derby. Im anderen Halbfinale des Tages trafen der 1. FC-TSG Königstein und Hassia Bingen aufeinander. In einem über weite Strecken ausgeglichen Spiel und von Emotionen geprägtem Spiel, zeigten unsere Jungs eine tolle kämpferische Leistung und setzten sich alles in allem verdient mit 1:0 durch und zogen somit ins Finale ein.
Im Finale erwartete die Jungs nun erneut die Mannschaft aus Königstein, die sich in ihrem Halbfinale souverän gegen Hassia Bingen durchsetzen.
Nun kam es zum alles entscheidenen Spiel gegen Königstein, die zwei besten Mannschaften des Turniers trafen erneut aufeinander und somit hatte unser Team die Möglichkeit sich für die Niederlage im der Gruppenphase zu revanchieren. Man merkte von der ersten Sekunde an, dass unsere Jungs unbedingt gewinnen wollten und hatten das Spiel in den ersten Minuten im Griff, doch leider konnte kein Tor erzielt werden. Nach und nach fand die Mannschaft aus Königstein immer besser ins Spiel. Das Spiel war nun ausgeglichen und beide Mannschaften überzeugen durch gutes Passspiel und solide Defensivarbeit. Es kam wie es kommen musste, das Spiel endete 0:0 nach regulärer Spielzeit und die Entscheidung musste im 7 Meter schießen her. Beide Teams verwandelten ihre ersten beiden 7 Meter, somit war der Druck auf unserem letzten Schützen groß, doch er verwandelte. Somit war Königstein wieder am Zug und stand unter Druck. Der letzte Schütze der Königssteiner scheiterte an unserem Torwart Florian Schmitt und unsere Jungs ließen sich als Turniersieger feiern.
Danke an alle Spieler für diese tolle Leitung und an die Eltern für ihre Unterstützung

Autor:Nicola Pelazza


 


Zum Seitenanfang