Es war das erwartet schwere Spiel bei der starken Langener Mannschaft. Das Spiel dominierten beide Abwehrreihen, die sehr gut standen und kaum Chancen zuließen. Daher brauchte es schon ein Eigentor der Langener um in Führung zu gehen. Danach hatten wir noch die eine oder andere gute Situation, die aber nicht genutzt werden konnten. Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause wurde das Spiel immer emotionaler, negativ war außerdem, dass von Außen noch weiter Unruhe in das Spiel gebracht wurde, völlig unverständlich! Pech hatten wir Mitte der zweiten Halbzeit, dass der an sich gut pfeifende Schiedsrichter ein glasklares Foul im Strafraum an Matti nicht pfiff, vielleicht ausgleichende Gerechtigkeit für den glücklichen Strafstoß für uns in der letzten Woche. Kurz darauf hätte Matti alles klar machen können, scheiterte aber bei einem Konter am Langener Torwart. Trotzdem blieb es beim 1:0 Sieg für uns.

Mit sportliche Grüßen

Klaus Behr


Zum Seitenanfang