Schon ab der 1. Minute war schon klar wer Herr im Haus ist. Mit klaren Pässen flexiblen Kombinationsspiel versuchten sich die Neuisenburger nach einigen gewonnen Zweikämpfen versuchten sie noch offensiv einiges anzurichten, was von der starken Verteidigung der Wiesbadener sofort geblockt wurde. In der 17 Minute setzte Wehen die erste Führung. Der Schock Zustand der Neuisenburger ließ viele Fehler zu und somit fielen die Tore in der 19, 21 sowie und der 30 Spielminute.

Nach der Halbzeitpause schaffte Neuisenburg wieder mit einem klaren Kopf zu starten allerdings ließen die Gegner nicht locker und erhöhten das Ergebnis in der 47 Spielminute. Eine gute Zeitlang spielte neuisenburg dann mit, jedoch war es klar, dass eine so überragende Mannschaft im Kombinstionspassspiel immer wieder nach vorne durch bricht. Was dann letztlich zum 6:0 geführt hatte. Nach sehr vielen mutigen Aktionen nach vorne konnte neuisenburg einen ehren Treffer in der 67 Minute erzielen. Am Ende ließ die Kraft nach und kurz vorm Schlusspfiff schaffte es ein Spieler von Wehen im Alleingang über die außen durchzubrechen. Er bezwang den Torhüter in der 77 Spielminute und erhöhte auf 7:1.
So gingen beide Mannschaften auseinander. Wir hoffen, dass die Moral sowie Motivation der Mannschaft trotz der dritten Niederlage in Folge nicht in den Keller geht.

Autor: Jassem Samir


Zum Seitenanfang