SpVgg.03 Neu-Isenburg – 1.FC Erlensee 6:2(4:0)

Die A-Jugend der 03er trat quasi mit dem letzten Aufgebot an, da insgesamt 11 Spieler krankheits- bzw. verletzungsbedingt ausfielen. Bereits in der 3. Minute die erste Chance für die Isenburger. Nach einem langen Ball von Nico Lippert, lupfte Corvin Eggert den Ball über den Torwart, doch ein Spieler der Gäste konnte den Ball noch klären. Auch die nächste Chance hatte Corvin Eggert, nach feinem Anspiel von Josip Romic, doch er scheiterte am Torwart. Zwei Minuten später dann endlich die Führung für die 03er.

Nach einer Flanke von Marco Wirthmann köpfte Erik Kraus das 1:0. Die Isenburger spielten weiter und wollten das Spiel früh entscheiden. In der 21. Minute köpfte Achraf Lebrazi freistehend nach Flanke von Erik Kraus über das Tor. Eine Minute später war es dann Nico Lippert der mit einem satten Vollspannschuss aus 16 Metern das 2:0 erzielte. Die Gäste waren völlig überfordert und chancenlos. In der 28. Minute erhöhte Kapitän Robert Metzler mit einem Fernschuss aus 25 Metern auf 3:0. Und in der 40. Minute sogar noch das 4:0 vor dem Seitenwechsel. Robert Metzler umspielte drei Gegenspieler und bediente dann Corvin Eggert. Sein Schuss konnte der Torwart nicht festhalten und Erik Kraus staubte ab zum 4:0. Nach dem Wechsel nahmen die Isenburger etwas das Tempo aus dem Spiel und in der 55. Minute setzte Nico Lippert einen Freistoß knapp neben das Tor. Erlensee bekam jetzt auch etwas mehr Platz und hatte in der 70. Minute die erste Chance, aber Torwart Peter Kestawitz war zur Stelle. In der 80. Minute dann ein mustergültiger Konter der 03er und Anis Nassiv spielte den Ball genau in den Lauf von Erik Kraus, der den Ball am Torwart vorbei zum 5:0 einschob. In der 84. Minute gab es nach einem Foul von Ivo Boskovic dann Strafstoß für die Gäste und sie konnten auf 5:1 verkürzen. In der 88. Minute dann noch ein weiterer Treffer für die 03er. Robert Metzler spielte genau in den Lauf von Robin Kasper der den Ball überlegt quer legte und Erik Kraus erzielte seinen vierten Treffer in diesem Spiel. In der Nachspielzeit konnte Erlensee nach einem Eckstoß noch auf 6:2 verkürzen. Heute haben wir eine überzeugende Leistung in den ersten 45 Minuten gezeigt und damit den Grundstein für den Sieg gelegt, so das Fazit des Isenburger Trainerteams.

Es spielten: Peter Kestawitz, Simon Khan, Marco Wirthmann, Robert Metzler, Erik Kraus, Elvedin Jasic, Luca Neduchal, Achraf Lebrazi, Corvin Eggert, Josip Romic, Nico Lippert, Ivo Boskovic, Robin Kasper, Anis Nassiv.


Zum Seitenanfang